Sondermaschinenbau

Transporttraverse

Aufgabenstellung und Ablauf

Nachfolgend wird eine Transporttraverse gezeigt, die allgemein dazu dient, schwere Lasten horizontal zu bewegen. Die Anlage besteht im Wesentlichen aus der Traverse, dem Laufwagen mit einem angetriebenen horizontalen und vertikalen Linearschlitten, dem Kabelschlepp mit Führungen und der erforderlichen Elektrik.

Die rollengelagerte horizontale Lineareinheit läuft in einer Doppelschiene. In Verbindung mit der schweren Ausführung der Konstruktion sorgt dies für eine sehr exakte Führung der Last. An den beiden Enden der Traverse befinden sich massive Prellböcke, die mit jeweils einem Stoßdämpfer versehen sind.

Transporttraverse-1Transporttraverse-2

Der Laufwagen als Schnittstelle kann je nach Anwendungsfall mit den verschiedensten Greifern, Aufnahmen oder anderen Applikationen ausgestattet werden. Auf diese Weise lässt sich die Anlage entweder für reine Transportaufgaben oder auch für eine Bearbeitungs- oder Prüfanwendung konfigurieren.

hier max. 400kg, individuell nach Anforderung

26 m

22 m

450 mm

0,3 – 1,5 m/s

innerhalb 2 m auf Endgeschwindigkeit Bremsweg 0,8 m von 1,5 m/s auf 0