Sondermaschinenbau

Sprühwaschmaschine für Lagerringe

Aufgabenstellung und Ablauf

In der Sprühwaschmaschine können Lagerringe unterschiedlicher Typen und Größen gewaschen werden.

Dazu werden die Lagerringe vom Zuführband übernommen und anlagenseitig in Waschposition transportiert. Während des nun beginnenden automatischen Waschablaufs fährt der Waschkopf auf und ab. Die Anzahl der Hübe ist in der Steuerung vorwählbar. Nach dem Absprühen wird das Bauteil in die Abtropfposition transportiert. Anschließend besteht die Möglichkeit, das Bauteil in einem weiteren Arbeitsgang abzusaugen. Zum Schluss erfolgt das Ablegen auf das Entnahmeband.

Sprühwaschmaschine für Lagerringe-1Sprühwaschmaschine für Lagerringe-2

Zur optimalen Abdeckung des Teilespektrums ist der Waschkopf mit einer Wechseleinrichtung ausgestattet, die sowohl die Nutzung mit Rotorkopf als auch mit feststehenden Düsen erlaubt.

Außendurchmesser: 200 mm – 450 mm
Bohrungsdurchmesser: 130 mm – 400 mm
Breite: 17 mm – 225 mm
Gewicht: maximal 150 kg