Direktantriebe

Anwendungsbezogene Beratung

Dieser Schritt ist für die erfolgreiche Projektabwicklung von großer Bedeutung. Denn mit der anwendungsbezogenen Beratung lernen wir die Applikation des Kunden genau kennen und verstehen dadurch besser, auf welche Aspekte es bei der Realisierung des Vorhabens ankommt.

Die Beratung beginnt dabei in der Regel mit einer Abklärung der Anforderungen an das Antriebssystem im Dialog mit dem Kunden. Danach ist die Bauform (rotativ, linear) im Normalfall bereits festgelegt. Darüber hinaus werden hier auch Grundmerkmale wie Leistung, Spannung, Drehzahl/Drehmoment (rotativ) bzw. Geschwindigkeit/Kraft (linear) definiert.

Im Anschluss daran werden erste Vorüberlegungen zur Dimensionierung des Motors vorgenommen. Dabei werden auch spezielle Umgebungsbedingungen (Arbeitstemperatur, Kühlungsarten) berücksichtigt. Ebenso findet eine Abklärung von Energieversorgung (welcher Servo-Umrichter, gegebenfalls Rückspeisung) und elektrischen Schnittstellen zum Antrieb (Gebersystem, Temperatur-Sensorik) statt.

Je nach Integrationsgrad des angedachten Direktantriebs (Einbau-Motor oder Komplettmotor mit Gehäuse, Lagerung und Messsystem) erstreckt sich die Beratung auch auf das mechanische Umfeld und die Anbindung des Motors an die unmittelbar angrenzenden Komponenten. 

Sofern erforderlich, unterstützen wir Sie auch gerne bei der Erstellung und Formulierung eines Lastenhefts, mit dem die technischen Anforderungen des Vorhabens für alle nachvollziehbar festgeschrieben werden.

Haben Sie Fragen zu dem hier beschriebenen Dienstleistungsangebot? Dann kontaktieren Sie uns per Telefon oder schreiben Sie uns eine Nachricht! Gerne erläutern wir Ihnen alle Aktivitäten im Detail.




Akzeptieren Datenschutz