Direktantriebe

Vorteile Direktantriebe

Bei Direktantrieben ist der Motor direkt mit der Arbeitsmaschine verbunden. Damit vermeiden Direktantriebe weitestgehend mechanische Übertragungselemente zwischen Motor und Arbeitsmaschine. Denn es fehlen beispielsweise Komponenten wie Riemen und Getriebe. Verschleiß, Geräusche, Wartungsaufwand und der Einfluss mechanischer Lose werden somit deutlich verringert. Die Anzahl der Bauteile und der daraus resultierende Platzbedarf für ein Antriebssystem reduzieren sich.

Die erhöhte Systemsteifigkeit von Direktantrieben ermöglicht ein sehr genaues Positionieren. Hohe Beschleunigungswerte gewährleisten deutlich verkürzte Taktzeiten. Direktantriebe werden überwiegend mit Permanentmagneterregung ausgeführt und zeichnen sich durch hohes Drehmoment (Torquemotor) bzw. hohe Schubkraft (Linearmotor) aus. Direktantriebe von FGB haben bereits im Stillstand das volle Drehmoment bzw. die volle Schubkraft und stellen diese über den gesamten Drehzahl- bzw. Geschwindigkeitsbereich zur Verfügung.

Zusammenfassend, hier nochmal die wesentlichen Vorteile:

  • Kein Getriebe/Riemen, dadurch geringeres Geräuschaufkommen, kein Öl im System, weniger Reibung, weniger Verschleiß und Wartung
  • Weniger Bauteile, damit reduzierter Beschaffungs-/Montageaufwand
  • Spielfrei, dadurch hochdynamische Beschleunigung mit hoher Positioniergenauigkeit
  • Hohe Dynamik: Kürzere Taktzeiten steigern die Produktivität der Maschine
  • Hohe Effizienz, da genau auf die Anwendung abgestimmt
  • Weniger Bauraum: Benötigter Platzbedarf der Maschine wird kleiner

Falls Sie noch Fragen zu dieser Erklärung haben, sprechen Sie und doch einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Gerne gehen wir auf Ihr Anliegen ein und erläutern Ihnen die Darstellung im Detail. 




Akzeptieren Datenschutz